Das Team

Rudi kretschmer

Projektinitiator und Projektleitung seit Gründung (2007).

 

Rudi Kretschmer ist Lehrer an der Gesamtschule in Wuppertal Uellendahl-Katernberg. Jedes Jahr fliegt er nach Südafrika und dabei begleiten ihn Schüler aus Wuppertal und Handwerker der Zimmerei Zimmermann.

In den 11 Jahren konnten so verschiedenste Projekte verwirklicht werden.


Stefan Zimmermann

Inhaber der Zimmerei Zimmermann, Bochum.

 

Stefan Zimmermann ist seit 2011 am Projekt beteiligt und seitdem tatkräftig mit seinem Team verantwortlich für den Bau der Holzgebäude bei der Vorschule "Little Blessings". 

 


Emeldah Mokwena

Gründerin und Schulleiterin der Vorschule Little Blessings.

 

Sie startete mit 60 Kinder aus den umliegenden Townships, die sie erst in einer Garage unterrichtete, später dann in den eigenen Wohnräumen und bei gutem Wetter draußen unter einem Baum. Durch den Bau von 3 Unterrichtsgebäuden konnten mittlerweile über 250 Kindern die Möglichkeiten gegeben werden, diese "pre school" zu besuchen.


Sarah Mantombi Mahlangu

Gründerin und Schulleiterin Something out of Nothing / Art Gallery.

 

Sarah betreibt ein Guesthouse, in dem alle Projektbeteiligten unterkommen können. Darüber hinaus betreut sie eine Gruppe von 20 Special Learners, für die 2017 ein eigenes Unterrichtsgebäude gemauert werden konnte.    


Aynur Tütüneken

Lehrerin an der Gesamtschule Duisburg-Meiderich.

 

Von 2010 bis 2016 war Aynur in die Vorbereitung, Organisation und Durchführung involviert. Ihr Schwerpunkt: die Einführung von 2 Computerklassen (Special Learners und Little Blessings). 

In Duisburg organisierte sie eine Spendenaktion an ihrer Schule: "Musik for South Africa" mit der MNO Big Band der Musikschule Hattingen.


Raymond Kroetziger

Planung und Materialbeschaffung.

 

Raymond ist ein wichtiger Kontakt in Südafrika. Er organisiert und liefert zuverlässig das gesamte Material für die Schulbauten. Das Projekt profitiert in großem Maße von seinem enormen Netzwerk aus Handwerkern und Firmen.


PIET Kretschmer

Architekturstudent Aachen / München. Planung und Mithilfe des Schulbaus für die Special Learners.

 

Piet zeichnete die Baupläne, fertigte Materiallisten an und koordinierte den Bau mit den afrikanischen Maurern in Middelburg.

 


Günther Heuer

Inhaber Planungsbüro Heuer, Hattingen.

 

Günther erstellte für die 3 Gebäude 3D-Ansichten und berechnete die Statik. 2010 plante er das erste Haus, welches bereits 1 Jahr später von den Zimmerleuten gebaut und fertig gestellt wurde. 


Bettina Kretschmer

Galeristin und Malortinitiatorin.

 

Bettina betreibt eine Galerie und einen MALORT in Bochum. Hier, wie in Afrika tauchen Kinder und Erwachsene in ein konzentriertes und ohne Zögern sich ereignendes Spiel mit Farben und Formen ein, die zeigen: es gibt eine bildnerische Universalsprache, die die Menschheit miteinander verbindet.


John Gmkhwanazi

Freischaffender Künstler aus Middelburg / Mhluzi.

 

Der Künstler John hat bereits mehrere Wandgemälde in der Vorschule Little Blessings realisiert. So hat er Außenfassaden und die Klassenräume mit Wandmotiven bereichert.  John hat den deutschen Schülern und den afrikanischen Vorschulkindern die Möglichkeit gegeben gemeinsam mit ihm zu malen.


Schülerinnen und Schüler

Bereits über 50 Schülerinnen und Schüler sind seit dem Projektauftakt 2007 mit nach Südafrika gereist und haben die Projekte tatkräftig unterstützt.

Geprägt von ihren Erfahrungen haben viele der Schüler nach dem Abitur ein Soziales Jahr absolviert.


Zimmerleute

Seit 2011 unterstützt die Zimmerei Zimmermann aus Bochum das Projekt. So sind bislang 15 Zimmerleute mit nach Südafrika gereist: vom Auszubildenden bis hin zum Meister.


Niklas Bott

Inhaber FilmArt Medienproduktion, Bochum.

 

Niklas und Rudi verbindet seit mehr als 15 Jahren eine enge Freundschaft. So ergab sich eine erste filmische Zusammenarbeit im Jahr 2007, bei der Niklas die Projektanfänge mit der Kamera betreute. Jedes Jahr entstand so ein Film vom Projekt.

2017 reiste er mit einem 3-Mann Team nach Südafrika und drehte einen aufwendigen Film, der 2018 seine Premiere feiert.